Ein gutes Leben bis zuletzt

Auch mit einer schweren Erkrankung zu Hause leben, in der vertrauten Wohnumgebung: Das wird durch die Palliativversorgung der Katholischen Sozialstation Freiburg möglich. Als Angehöriger eines Tumorpatienten oder als anderweitig schwerst Erkrankten erhalten Sie mit Hilfe der Katholischen Sozialstation während der gesamten Krankheitsdauer auf bestmögliche Weise Lebensqualität und Selbstbestimmung.

Von Beginn Ihrer Erkrankung an bis zum Lebensende nehmen wir als respektvollen Begleiter Ihre Wünsche und die Wünsche Ihres erkrankten Angehörigen auf. Dann begleiten wir Ihren Angehörigen und Sie mit unserer Sorge und Zuwendung in diesem ganz besonderen Lebensabschnitt und dessen vielfältigen Aufgaben. Das Leben Ihres Angehörigen daheim ist eingebettet in ein ihn umsorgendes Netz unterstützender Leistungen und Hilfen wie Schmerztherapie, Symptomkontrolle, Hilfen bei der Körperpflege und vielem mehr. So kann Ihr Angehöriger bis zuletzt in seiner vertrauten Umgebung leben und mit Ihnen zusammen bleiben, wenn er und Sie es sich wünschen.

Kontakt zur Katholischen Sozialstation: Palliativpflege
Zurück