Beratung und Schulung

Vielleicht fragen Sie sich, welche Unterstützungen und Leistungen fürs Leben daheim für Sie sinnvoll sein können, was für Entlastung sorgen kann, wie sich Ihre Lebensqualität im Alter erhöhen und sichern lässt. Oder Sie fragen sich, was Ihnen von Staat oder Kasse an Leistungen zusteht und wie man Ihr Unterstützungspaket für zuhause möglichst rund und doch bezahlbar schnüren kann.

Antworten auf diese und viele weitere Fragen bietet Ihnen die Katholische Sozialstation mit ihrer Fachberatungsstelle. Dort oder gerne auch bei Ihnen zuhause berät man Sie und Ihre Angehörigen kompetent und freundlich zu allen Fragen zum Leben im Alter und bei Unterstützungsbedarf.

  • Ihr persönlicher Ansprechpartner bei Fragen und Hilfebedarf
  • Hilfen bei behördlichen Antragstellungen
  • Information über die Vielzahl an möglichen Hilfen für das Leben im Alter daheim
  • Information zu allen verfügbaren technischen Alltagserleichterungen
  • Beratung zur Finanzierung und zur Einstufung in eine Pflegestufe
  • Unterstützung bei Anträgen an die Kranken- bzw. Pflegekasse
  • Information über Schulungsangebote für Sie oder Ihre Angehörigen, die für Angehörige gruppenweise in Freiburg oder individuell bei Ihnen zuhause durchgeführt werden, z.B. zu Pflege, Lagerung, Ernährung oder Selbstentlastung

Beratungsstelle für Senioren und Angehörige

Beratungsstelle für Senioren und Angehörige

 

Das Ziel der Beratungsstelle ist, es älteren und hilfsbedürftigen Menschen zu ermöglichen selbständig, unter Erhaltung eigener Kompetenzen solange als möglich in der häuslichen Umgebung verbleiben zu können. Sowohl die der Hilfe Bedürfenden als auch deren An- und Zugehörige sollen schnell und umfassend informiert werden und gegebenenfalls erforderliche Hilfeleistungen vermittelt bekommen.

Die Beratungsstelle informiert, berät und begleitet alle Menschen unabhängig von der Konfession über alle Hilfen in der Stadt Freiburg, ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

 

Aufgaben der Beratungsstelle sind:

 

Information über ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen wie:

Häusliche Pflege

Mobile soziale Dienste

Hausnotrufdienste

Essen auf Rädern

Möglichkeiten der Wohnungsanpassung

Begegnungsmöglichkeiten

Hospizgruppe

Tages- und Kurzzeitpflege

Seniorenwohnen und Pflegeheime

Finanzierungsmöglichkeiten

 

Beratung zur individuellen Lebenssituation

Ermittlung des Hilfebedarfs

Erstellung eines Hilfeplans

Koordination der Hilfsdienste

Information über sämtliche sozialrechtliche Leistungen

(Krankenkasse, Pflegeversicherung, Grundsicherung, Hilfe zur Pflege, Wohngeld, Rezeptgebührenbefreiung, Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung, Schwerbehindertenausweis, Blindenhilfe)

Aufzeigen von Unterstützungsmöglichkeiten für An- und Zugehörige von Menschen mit psychischer und/oder dementieller Erkrankung.

 

Begleitung durch:

Gesprächsangebote

Hilfe bei Antragstellungen und deren Gewährleistung

Unterstützung bei Postangelegenheiten, Schriftverkehr und Behördengängen

 

Die Beratung kann telefonisch, im Büro oder durch Hausbesuche stattfinden.

 Frau Mechthild Dürk
Quäkerstr. 4a
79102 Freiburg
Tel.: 0761/ 289072

Kontakt zur Katholischen Sozialstation: Beratung
zurück